Fußverkehrscheck 2019

Im Jahr 2019 hat die Gemeinde Möglingen den Fußverkehr unter die Lupe genommen:
In der fünften Runde der landesweiten Maßnahme zur Förderung des Fußverkehrs in Baden-Württemberg konnte sich Möglingen gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen und hat neben sieben weiteren Kommunen die Möglichkeit erhalten, an den Fußverkehrs-Checks teilzunehmen.

Im Juli 2019 konnte mit der Unterstützung des Planungsbüros Planersocietät daher der Fußverkehrs-Check in Möglingen mit einem Auftaktworkshop starten. Möglinger BürgerInnen waren eingeladen, gemeinsam mit VertreterInnen aus Verwaltung, Politik und Verbänden die Belange der FußgängerInnen zu diskutieren: Welche Probleme gibt es, wo kann man gut und sicher zu Fuß gehen, wo fehlt Platz, wo könnte vielleicht ein Zebrastreifen beim Queren einer Straße helfen, wo eine Ampel?

Kern des Projekts waren zwei Begehungen, bei denen vor Ort die Situation der FußgängerInnen analysiert wurde. Unter dem Motto „Gehen – sitzen – spielen“ ging es beim Fußverkehrs-Check um sichere und gut gestaltete Wege und Plätze, die auch zum Verweilen und Spielen einladen und Lust aufs Zufußgehen machen. So wurden zunächst die Fußgängergegebenheiten im Ortszentrum und entlang der Schulwege begutachtet und diskutiert, während in einem weiteren Termin der Ortsteil Löscher im Mittelpunkt stand.

Am 23. Oktober 2019 fand schließlich der Abschlussworkshop statt, bei welchem ein Rückblick auf die Begehungen gegeben und die daraus entwickelten Maßnahmenempfehlungen vorgestellt wurden. Im Nachgang wurde ein Abschlussbericht durch die Planersocietät erstellt, um die Ergebnisse schließlich in der Gemeinderatssitzung am 16. Juli 2020 vorzustellen.

Präsentation Fußverkehrs-Check 2019 in Möglingen