signet von  der Gemeinde Möglingen

Der sichere Schulweg

Jedes Jahr im September haben viele Kinder ihren ersten Schultag. Oft werden sie in den ersten Tagen auf dem Schulweg von ihren Eltern begleitet. Wir schlagen Ihnen dazu auf dem Schulwegeplan Strecken vor, die nach dem Gesichtspunkt ausgewählt wurden, dass der Weg zur Schule und auch der Nachhauseweg möglichst sicher sind.
 
Dabei sind folgende Regeln beachtet worden:
  • Die Kinder sollten die Fahrbahn möglichst wenig überqueren müssen,
  • wenn eine Straße überquert werden muss, sollte das immer an Kreuzungen und Einmündungen geschehen, nicht in den Streckenabschnitten dazwischen.
  • Straßen mit starkem oder schnellem Verkehr sollten möglichst an den Stellen mit Ampeln für Fußgänger oder an Zebrastreifen/Fußgängerinseln überquert werden.
 
Ein solcher Schulweg ist nicht immer der kürzeste; er ist aber auf jeden Fall der sicherste.
 
Eltern können ihre Kinder unterstützen, in dem Sie diesen Schulweg einüben, d.h. sie ihn mit dem Kind mehrmals gemeinsam gehen. Dabei sollte insbesondere auf die Gefahrenpunkte hingewiesen werden, die Sie aus beiliegender Aufstellung entnehmen können.
 
Später sollte überprüft werden, ob das Kind den Schulweg einhält und die empfohlenen Überwege auf dem Weg zur Schule und auf dem Heimweg benutzt.
 
Die Erwachsenen sollten dem Kind stets ein Vorbild bleiben, indem sie selbst die Straße auf gesicherten Überwegen überqueren. Es hilft ebenfalls, auf das falsche Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer, die z.B. die Straße bei roter Ampel überqueren oder die zwischen parkenden Fahrzeugen hervortreten, und auf die besonderen Gefahren dieses Verhaltens hinzuweisen.
 
Sollten die Kinder mit dem PKW in die Schule gebracht werden, bitten wir darum, die vorhandenen Parkplätze zu benutzen und die Kinder nicht direkt am Eingangsbereich der Schuleen aussteigen zu lassen. Dies hat in der Vergangenheit bereits leider zu vielen gefährlichen Situationen für Kinder und PKW-Fahrer geführt.