Der Gemeindeentwicklungsplan von Möglingen ist in der Umsetzung.

Ein gutes Jahr hat sich Möglingen mit der Erarbeitung des Gemeindeentwicklungsplans beschäftigt. Ein Gesamtbild der Ist-Situation und der Zukunftsperspektiven hat sich durch die Zusammenführung der Meinungen aus Bürgerschaft, Gemeinderat, Verwaltung, der Vor-Ort-Begehungen und der Auswertung von statistischen Daten ergeben.
Damit der Gemeindeentwicklungsplan nun auch nach und nach bearbeitet wird, wurden klare Umsetzungsstrukturen festgelegt. Dazu gehören Aussagen zur Finanzierung, zu Verantwortlichkeiten, zu Beteiligungsformen und zur Priorisierung der Maßnahmen.
Seit der Beschlussfassung im Gemeinderat am 14. Dezember 2017 ist nun fast ein halbes Jahr vergangen. An zahlreichen Handlungsschwerpunkten wird fleißig gearbeitet, einige Themen konnten auch schon erfolgreich umgesetzt werden. Hierzu gehören zum Beispiel die Aufwertung der Grünflächen, die Schaffung eines überdachten Aufenthaltsorts für Jugendliche im Freien, Tempo 40 auf den Hauptverkehrsstraßen, der Aufbau einer Nahwärmeversorgung im Wohngebiet Löscher, die sukzessive Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED und die Erarbeitung der Broschüren „Barrierefrei durch Möglingen“ und „Buslinien verbinden“. Sicherlich ein Highlight war der 1. Sommer am Möglinger Plätzle, der als Ausfluss aus dem Gemeindeentwicklungsplan gemeinsam mit dem Förderverein TV Möglingen Handball und der Metzgerei Judex ins Leben gerufen werden konnte.
Die vielen Handlungsfelder konnten in der Kürze der Zeit nur dank der Mithilfe zahlreicher ehrenamtlicher Bürgerinnen und Bürger bearbeitet werden. An dieser Stelle hierfür ein herzliches Dankeschön.
Machen Sie sich von der Entwicklung der Themen und Projekte selbst ein Bild. In den Schaukästen neben dem Haupteingang des Rathauses werden Sie zu allen in Arbeit befindlichen Themen neueste Informationen erhalten.
Gerne können Sie uns auch ansprechen, wenn Sie eine Anregung zur Umsetzung des Gemeindeentwicklungsplans haben oder sich bei einem Thema einbringen möchten.

Ansprechpartnerin ist Frau Spöri, Leiterin Amt für Bauverwaltung, 07141-4864-63, aspoeri@moeglingen.de


Gemeindeentwicklungsplan


Schwerpunkt A - Treffpunkte, Freizeit- & Naherholungsangebote zielgruppengerecht ausbauen

A 2.1 Errichtung des neuen Jugendraums "Kraftwerk" als Ersatz für die abgebrannte Schnecke

A 2.2 Aufenthaltsorte im Freien für Jugendliche schaffen

A.3.1 Begegnungsstätte im Wohngebiet "Löscher"



Schwerpunkt B - Zukunftsfähige Nahversorgungsformen/Ausbau Einzelhandel & Gastronomie

Schwerpunkt C - Erhöhung der Wohnqualität durch stadträumliche Aufwertung

C 1.2 Begrünungskonzept

C 1.3 Saisonale Dekoration des öffentlichen Raums

C 3.1 "Barriere-Check" durchführen


Schwerpunkt D - Mobilität stärken, PKW-Verkehr regulieren

D 1.1 Verkehrsberuhigende Maßnahmen in der Ortsdurchfahrt

D 3.1 Reaktivierung der Bahnanbindung forcieren

D.4.2 Etablierung "Bürgerbus"/"Bürgerrufauto"

D 4.3 ÖPNV-Angebote bekannter machen

D 5.1 Umsetzung des Radroutenkonzepts mit Schulradwegeplan

D 6.1 Installation einer Elektro-Tankstelle

D 6.2 Gemeindeeigene Elektrofahrzeuge anschaffen


Schwerpunkt E - Neue Ortsmitte als "erlebbares Zentrum"

​E 1.1 Bespielen/Beleben der Flächen rund um das Rathaus

E 1.3 "GEP hautnah": Umsetzungsstand erlebbar machen

E 1.4 "Bücherschränke" beleben


Schwerpunkt F - Ausbau Kinderbetreuung und Bildungseinrichtungen

F 1.1 Regelmäßige Evaluation der Qualitätsstandards

F 1.2 "Bildungsnetzwerk" - Informations- und Austauschveranstaltungen

F 2.1 Schaffung zusätzlicher Kinderbetreuungsplätze

F 2.2 Ausbau der Ganztagesbetreuung

F.3.1 Nutzungskonzeption "Schul- und Sportcampus Hanfbach" einschließlich Bibliothek entwickeln

F 4.1 Neubau eines Familienzentrums


Schwerpunkt G - Bedarfsorientierte Baulandentwicklung Wohnen & Gewerbe

​G 1.1 Richtlinie "Bezahlbarer Wohnraum"


Keinem Schwerpunkt zugeordnet - Zusätzliche Maßnahmen

​X 1.1 Nahwärmeversorgung im Wohngebiet "Löscher"

X 1.2 BHKW Schul- und Sportcampus

X 1.3 Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED 

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau
Antje Spöri
Leiterin Amt für Bauverwaltung / Geschäftsstelle Gutachterausschuss
Telefon:
07141 4864-63
Fax:
07141 4864-64