signet von  der Gemeinde Möglingen

Neubau Kinderhaus Bild 5

Wenn Sie im letzten Jahr durch das Wohngebiet Löscher spaziert sind, haben Sie die Baustelle in der Silcherstraße sicherlich bereits wahrgenommen. Um den Bedarf an Kindergartenplätzen der kommenden Jahre zu decken, bauen wir ein neues Kinderhaus mit Ortsteil- und Familienzentrum.

Die Gemeinde Möglingen wächst jährlich um rund 70‐80 Personen. Der demografische Wandel, Zuzüge sowie Neubauvorhaben bringen eine hohe Kinderzahl mit sich, so dass sich für die kommenden 3‐4 Jahre ein Bedarf von rund 100 weiteren Kindergartenplätzen ergibt. Jedes Kind soll in Möglingen einen Kindergartenplatz erhalten. Dies ist unser Anspruch als familienfreundliche Kommune.

Diese Kindergartenplätze werden im neuen Kinderhaus geschaffen. In das Gebäude integriert ist ein räumlich getrenntes Familien- und Ortsteilzentrum, das den Bürgern zur Nutzung offen stehen soll.

Das Kinderhaus befindet sich im Erdgeschoss und im Obergeschoss, das Obergeschoss ist über eine innenliegende Treppe und einen Aufzug zu erreichen. Die Gruppenräume sind auf der Südseite vorgesehen, jeweils mit direktem Zugang auf die Freispielfläche bzw. auf den umlaufenden Balkon, der zugleich als zweiter Rettungsweg dient. Im Obergeschoss gibt es einen großen Bewegungsraum und einen Schlafraum, um bei Bedarf auch Kleinkinder betreuen zu können. Die Ausstattung der Versorgungsküche ermöglicht unterschiedliche Verpflegungskonzepte.

Das Familienzentrum befindet sich im Erdgeschoss und umfasst einen Veranstaltungsraum mit Teeküche sowie einen Beratungsraum und ein eigenes behindertengerechtes WC.

Das Gebäude wird entsprechend den rechtlichen Vorgaben als barrierefreie Anlage hergestellt. Die energetische Umsetzung entspricht den Vorgaben der Energiesparverordnung (EnEV). Die Ausleuchtung des Gebäudes erfolgt über LED Lampen. Das Gebäude wird über die Nahwärmeversorgung der B.E.N.E mit Wärme versorgt werden.

Die Statik des Flachdaches wurde so ausgelegt, dass sowohl eine extensive Dachbegrünung als auch der Betrieb einer Solar‐ bzw. Photovoltaikanlage möglich ist.

Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 5,9 Millionen Euro. Nach den bisher getätigten Vergaben konnten Vergabegewinne erzielt werden. Aus wirtschaftlicher Sicht ist das Projekt derzeit im Kostenrahmen.

Die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Gebäudes erfolgt Mitte 2022.

  • Baufortschritt:

Die Bauarbeiten schreiten zügig voran.

Der Einbau der Fenster wurde zwischenzeitlich abgeschlossen. An der Außenhülle werden im nächsten Bauschritt noch Fassadenelemente montiert. Auf dem umlaufenden Balkon wurde das Geländer angebracht. Der Balkon wurde abgedichtet. An der südlichen Fassadenseite wurde das Treppengeländer angebracht.

Kinderhaus Silcherstraße Bild 4Ansicht Westseite Richtung Süd

Im Innenbereich sind die Montage der Trockenbauwände und die technischen Rohinstallationen abgeschlossen. Der Fußbodenaufbau, bestehend aus Dämmschicht, Fußbodenheizung sowie Estrich, wurde ebenfalls vollständig eingebaut.

Kinderhaus Silcherstraße Bild 1Blick in das künftige Familienzentrum

Im nächsten Ausbauschritt wird die abgehängte Decke montiert. Im Anschluss folgt die Montage des Treppengeländers und der Innentüren als Tischlerleistung.

Kinderhaus Silcherstraße Bild 2Blickrichtung Nord in das künftige Restaurant

Bereits Mitte September wurde mit den Außenanlagen im nördlichen Zugangsbereich begonnen. Die Außenanlage wurde hierzu in 6 Bauabschnitte aufgeteilt. Derzeit wird an dem ersten Bauabschnitt gearbeitet, der auch einen U3-Bereich für den Bestandskindergarten umfasst.

Die Fertigstellung der Außenanlagen ist im Februar 2022 geplant

Kinderhaus Silcherstraße Bild 3Blick auf Zugangsweg mit neu gestaltetem U3 Spielbereich vor Kiga Strombergstraße

  • Vergaben:

Die nächsten Ausschreibungen und Vergaben sind für die WC-Trennwände sowie Möblierung geplant.

Die lose Möblierung wurde mit dem pädagogischen Nutzungskonzept abgeglichen. Festlegungen zur Möblierung von Atelier-, Konstruktions-, Sprachwerkstatt sowie Rollenspielraum wurden getroffen. Die Ausschreibung der Möblierung ist in den letzten Abstimmungen.