signet von  der Gemeinde Möglingen

Ihre Ansprechpartner

Grundsteuer

  • Hebesatz Grundsteuer A 320 v.H. (Land- und Forstwirtschaft)
  • Hebesatz Grundsteuer B 385 v.H.

Grundsteuerreform (ab 01.01.2025)

Im November 2020 wurde vom Land Baden-Württemberg ein neues Landesgrundsteuergesetz verabschiedet. Dieses gilt ab dem 1. Januar 2025. Die Reform der Grundsteuer wird sich somit erstmals in den Grundsteuerbescheiden ab dem Jahr 2025 auswirken. Bis dahin werden die Grundsteuerbescheide auf den bisherigen gesetzlichen Grundlagen erlassen.

Den Grundbesitzabgaben‐Jahresbescheiden 2022 liegt ein Informationsblatt zur Grundsteuerreform 2025 bei. Dieses wurde von der Landesfinanzverwaltung Baden‐Württemberg, dem Gemeindetag Baden‐Württemberg und dem Städtetag Baden‐Württemberg erstellt.

Im Laufe des Jahres 2022 werden alle Grundsteuerpflichtigen von der Finanzverwaltung durch eine Allgemeinverfügung dazu aufgefordert, eine Erklärung zu ihrem Grundbesitz abzugeben. Grundstücksbesitzende müssen das Aktenzeichen des Grundstücks, die Grundstücksgröße und den Bodenrichtwert über die Steuererklärung angeben. 2025 teilen die Städte und Gemeinde über einen Steuerbescheid die neu berechnete Höhe der Steuer mit.

Der neue Grundsteuerwert berechnet sich aus dem Bodenrichtwert und der Grundstücksgröße. Der Bodenrichtwert wird durch die Lage des Grundstücks ermittelt und muss in 2022 von den Gemeinden und Städten veröffentlicht werden. Grundstücke, die vorwiegend Wohnungsbebauung haben, werden geringer besteuert. Wie der Zustand der Gebäude ist, wird nicht bewertet, es geht nur um die Bodenfläche. Inwieweit sich die Neubewertung auf die Höhe der Steuer auswirken, kann bislang noch nicht gesagt werden.

Weitere Informationen zum Thema:

www.grundsteuer-bw.de

www.gutachterausschuesse-bw.de

https://fm.baden-wuerttemberg.de/de/haushalt-finanzen/grundsteuer/

Gewerbesteuer

  • Hebesatz Gewerbesteuer 365 v.H.

Hundesteuer

  • 1. Hund jährlich 120,00 EUR
  • 2. und weitere Hunde 240,00 EUR
  • Kampfhund 840,00 EUR
  • 2. und weitere Kampfhunde 1.680,00 EUR

Die Zwingersteuer beträgt jeweils das 3-fache des Steuersatzes für den Ersthund bzw. Erstkampfhund.

Vergnügungssteuer

  • Geräte mit Geldgewinnmöglichkeit:                                                                                           19,00 v. H. des Einspielergebnisses
  • Geräte ohne Geldgewinnmöglichkeit und aufgestellt                                                            
    - in einer Spielhalle oder einem ähnlichen Unternehmen
      120,00 EUR pro Gerät und Monat
    - außerhalb von Spielhallen oder an einem sonstigen Aufstellungsort
      60,00 EUR pro Gerät und Monat
  • Gewaltspiele und aufgestellt                                                                                                        
    - in einer Spielhalle oder einem ähnlichen Unternehmen
      300,00 EUR pro Gerät und Monat
    - außerhalb von Spielhallen oder an einem sonstigen Aufstellungsort
      150,00 EUR pro Gerät und Monat

Wasserverbrauchs- /Abwassergebühr

Die Gemeinde Möglingen hat zum 01.01.2007 die gesplittete Abwassergebühr eingeführt. Dies bedeutet, dass getrennte Gebühren für Schmutzwasser und für Niederschlagswasser erhoben werden.

Die Gebühr für Schmutzwasser berechnet sich nach dem Frischwasserverbrauch in Kubikmeter (m³). Die Gebühr für Niederschlagswasser berechnet sich nach der gewichteten versiegelten Fläche in Quadratmeter (m²).

Es gelten folgende Gebührensätze:
                                                                                                           
Schmutzwassergebühr:                  1,71 €/m³ ab 2022:  1,55 €/m³
Niederschlagswassergebühr
(versiegelte Fläche):                        0,59 €/m²  ab 2022:  0,58 €/m²
Wassergebühr:                                1,42 €/m³ (zzgl. MwSt) seit 2020
      
Die aktuelle Wasser- & Abwassersatzung entnehmen Sie bitte dem aktuellen Ortsrecht.

Weitere Steuer- & Gebührensätze (z.B. Friedhofsgebühren)

Unter folgendem Link können diese abgerufen werden:

Übersicht über die Steuer- & Gebührensätze 2022