signet von  der Gemeinde Möglingen

Ausbau Glasfaserinfrastruktur


Der Ausbau der Glasfaserinfrastruktur ist ein wesentlicher Baustein zur Digitalisierung. Die Kommunen im Landkreis haben sich daher zusammengeschlossen, um den Ausbau kreisweit zu organisieren. Zusammen mit den anderen Landkreisen im Regierungsbezirk Stuttgart wurde zudem die Gigabitregion Stuttgart gegründet, um dieses gewaltige Infrastrukturprojekt in der ganzen Region gemeinsam zu planen und umzusetzen. Die Gemeinde Möglingen ist Mitglied in dem dafür gegründeten Zweckverband Kreisbreitband Ludwigsburg.

Möglingen hat 2018 einen Masterplan beauftragt, mit dem der Glasfaserausbau im Gemeindegebiet für jede Straße und jedes Gebäude geplant wurde. Dieser Plan wurde vom Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur zu 100% gefördert. Der Zweckverband hat die Aufgabe übernommen, für die Mitgliedskommunen im Landkreis den Ausbau auf der Grundlage dieser Masterpläne zu organisieren. Zum Beispiel in dem auch die Förderanträge dazu vorbereitet und eingereicht werden.

Zwei Förderanträge wurden für Möglingen dieses Jahr bewilligt:

Der Zweckverband Kreisbreitband Ludwigsburg hat als erster in der Region allen förderfähigen Schulen und Krankenhäusern einen Zuschuss von Bund und Land gesichert. Die Gemeinde Möglingen erhält für ihre drei Schulen 40.000€

Beim Ausbau der Breitbandinfrastruktur darf die öffentliche Hand nur begrenzt mit staatlichen Zuschüssen in den ansonsten freien Markt eingreifen. So darf der Bund derzeit uneingeschränkt nur in den sogenannten weißen Flecken fördern. Das sind Regionen, in denen die Breitbandverfügbarkeit unter 30 Mbit im Download liegt. Auch für diese Gebiete hat der Zweckverband einen Förderantrag gestellt. Und erhält nun die Bundesförderung.

Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind die Voraussetzung für neue Geschäftsideen, wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftliche Entwicklung. „Ich freue mich, dass für den Ausbau des schnellen Internets eine Bundesförderung von 100.000 € nach Möglingen fließt“, sagte Bürgermeisterin Rebecca Schwaderer, bei der Übergabe der Urkunde durch Staatssekretär Steffen Bilger vom Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur am Dienstag im Rathaus der Gemeinde.

Man werde nun zeitnah die Planungen für den Aufbau der Infrastruktur mit dem Zweckverband abstimmen, damit die Fördermittel bald zum Einsatz kommen und die Bürgerinnen und Bürger in den „weißen Flecken“ von Möglingen einen schnellen Glasfaseranschluss erhalten.

Übergabe Förderbescheid Glasfaserinfrastruktur