signet von  der Gemeinde Möglingen

Erstattung von Elternbeiträgen bei Schließung


Erstattung von Elternbeiträgen bei Schließung von Kinderbetreuungseinrichtungen
 
Vereinzelt kann es erforderlich werden, Tageseinrichtungen für Kinder komplett oder teilweise (d.h. gruppenweise) zu schließen, falls in der jeweiligen Einrichtung bei einzelnen Kindern und/oder bei Betreuungspersonal eine COVID-19-Erkrankung festgestellt wurde. Die Anordnung der Schließung erfolgt durch das Gesundheitsamt und hat zur Folge, dass Eltern/Sorgeberechtigte gezwungen sind, die Betreuung selbst zu organisieren.
 
Als Ausgleich für die schließungsbedingten Ausfalltage und zusätzlichen Aufwendungen der Eltern/Sorgeberechtigten hat die Verwaltung vorgeschlagen, auf freiwilliger Basis zur Kompensation der infektionsschutzbedingten Schließung jeweils ab dem 4. Tag der Schließung des Betreuungsangebots auf den individuellen Monatsbeitrags und ggf. das Essensgeldes zu verzichten. Dabei soll der individuelle Monatsbeitrag der Familie – sowie ggfls. der pauschale Essensbeitrag – taggenau zu einem 30tel erstattet werden.
Eine Schließung wegen Ferien bleibt unberücksichtigt. Eine Erstattung bzw. ein Verzicht auf die Elternbeiträge bei individueller quarantänebedingter Hinderung am Kita-Besuch, z.B. wegen Einreise aus einem Risikogebiet oder Infektion eines Familienmitglieds, erfolgt nicht.
 
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 22.10.2020 diesem Vorgehen zugestimmt. Darüber hinaus wurde dieselbe Regelung beschlossen, sollte es aufgrund von Personalmangel zu längeren Schließungen kommen müssen.