Auftaktworkshop der Fußverkehrs-Checks 2019


Bürgermeisterin Rebecca Schwaderer begrüßte VertreterInnen aus Verwaltung, Gemeinderat, Institutionen und der Bürgerschaft, die die Möglichkeit hatten, sich über die Ziele und den Ablauf der Fußverkehrschecks zu informieren und aktiv ihre Wünsche und Anregungen zum Fußverkehr in Möglingen einzubringen. Die Gemeinde Möglingen nimmt den Fußverkehr jetzt genauer in den Blickpunkt, um so einen weiteren Baustein zu alternativen Mobilitätsformen anbieten zu können.

Unter dem Motto „Gehen – sitzen – spielen“ wurde durch das Fachbüro Planersocietät zunächst der Ablauf der Fußverkehrschecks erläutert und eine Einführung in die Thematik des Fußverkehrs durchgeführt. Beispiele aus anderen Gemeinden dienten dabei zur Veranschaulichung, wie der Fußverkehr gefördert werden kann.

Bei der Planung der Begehungen war dann die aktive Beteiligung der Teilnehmer gefragt. Diskutiert wurde ein offener Vorschlag der Begehungsrouten, der gemeinsam von Verwaltung und Planersocietät entwickelt wurde. Durch die intensive Beteiligung der BürgerInnen konnten noch weitere wertvolle Hinweise aufgenommen werden, die bei den Begehungen berücksichtigt werden sollen. Die Begehungen werden gleichzeitig auch nächster und wichtigster Punkt auf der Agenda des Fußverkehrs-Checks in Möglingen.

Alle interessierten BürgerInnen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen:

1.   Begehung Schulwege und Ortszentrum: Dienstag, 23. Juli um 18.00 Uhr. Treffpunkt: Evangelisches Kinder- und Familienzentrum, Rosenstraße 26

2.   Begehung auf dem Löscher: Mittwoch, 24. Juli um 18.00 Uhr. Treffpunkt: Kreuzung Hohenzollernstraße / Hohenstaufenstraße

Ansprechpersonen für die Fußverkehrs-Checks 2019 und die Begehungen sind:
Oliver Bierfert (Tel. 07141 / 4864-20; obierfert@moeglingen.de) und
Ariane Schubert (Tel. 07141 / 4864-36; aschubert@moeglingen.de)